Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde unterliegt dem Aufenthaltsgesetz. Jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt, verfügt über eine eigene Ausländerbehörde. Zuständig ist immer die Behörde, wo der Ausländer sich aufhält.

Die Ausländerbehörde



Bei der Ausländerbehörde handelt es sich um eine Behörde, die in Deutschland in jedem Landkreis oder jeder kreisfreien Stadt zu finden ist. Sie hat zur Aufgabe, dass der Vollzug des Ausländerrechts geregelt wird. Da die Länder das Aufenthaltsgesetz immer selbst ausführen, gibt es auch so viele Ausländerbehörden.

Aufgaben der Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde erteilt, oder versagt die Aufenthaltserlaubnis. Dabei wird der jeweilige Aufenthaltszweck geprüft. Nach diesem Aufenthaltszweck wird dann auch die Aufenthaltserlaubnis erteilt, oder versagt. Es werden aber auch andere Tätigkeiten in der Ausländerbehörde durchgeführt. So werden nicht nur Niederlassungserlaubnisse verteilt, sondern auch die Ausweisung und Abschiebung obliegt dieser Behörde. Es werden neben den Aufenthaltstiteln, aber auch Ersatzpässe ausgestellt. Es wird auch über die Ausstellung von Aufenthaltsgestattungen für Asylwerber entschieden. Ebenso wird über die Duldung und die Ausweisung von Ausländern entschieden. Die Ausländerbehörde ist zudem an der Visaerteilung beteiligt. Diese Behörde entscheidet auch, ob die Familie des Ausländers nach Deutschland geholt werden dürfen. Dafür werden die unterschiedlichen Zwecke und Gründe genau unter die Lupe genommen.





Zuständigkeit der Ausländerbehörde

Für welche Bereiche die Ausländerbehörde zuständig ist, ist im Aufenthaltsgesetz genau geregelt und schriftlich verankert. Hier ist auch fixiert, dass Ausländer immer nach dem jeweiligen Landesrecht beurteilt werden. Demnach obliegt es jedem Land selbst, wie die Zwecke und Gründe des Aufenthaltes beurteilt werden. Die örtliche Einteilung der zuständigen Ausländerbehörde, ergibt sich aus dem Wohnort des Ausländers. Jede Ausländerbehörde hat einen direkten Zugang zum Ausländermelderegister, da sie direkt verbunden und angeschlossen sind. In manchen Fällen wird auch mit ausländischen Behörden und Polizeidienststellen korrespondiert.